Sea2Land

Schifffahrt, Fischerei, Tourismus, Naturschutz, Erneuerbare Energien – Unsere Küsten werden vielfältig genutzt. Bei der Planung und Nutzung von Küstengebieten, scheitert es aber häufiger an der Koordination der vielen Akteure – auch, da einige Interessen miteinander im Konflikt stehen können. Das Projekt „Sea2Land“, ein Nachfolgeprojekt vom Projekt „Land-Sea-Act“, an dem BEF Deutschland ebenfalls beteiligt war, beschäftigt sich mit den verschiedenen Interessen und Stakeholdern, die in Küstengebieten aufeinandertreffen und möchte diese zusammenbringen. Dazu wollen wir einen „Kompass“ (eine Handlungsanleitung wie der Küstenraum effizient und sinnvoll genutzt werden kann) als Hilfsmittel für Verwaltungen und Regierungen erstellen und diesen in Pilotregionen austesten.

BEF Deutschland wird mit der Insel Fehmarn als Pilotregion zusammenarbeiten. Die Kommune auf der Ostseeinsel mit ihren etwa 13.000 Einwohnern hat sich das Ziel gesetzt, die Insel bis 2030 klimaneutral zu machen. Außerdem möchte Fehmarn mit regenerativen Energien energieautark werden und u.a. den Tourismussektor klimafreundlicher aufstellen. BEF Deutschland beteiligt sich bei diesem Vorhaben und unterstützt den Ausbau von regenerativen Energien auf Fehmarn. Konkret bedeutet dies, dass ein Plan erstellt wird, wie der zukünftige Ausbau von Erneuerbaren auf Fehmarn gestaltet werden kann. Intensiv beschäftigen wir uns dabei mit den Hindernissen und Hürden, wie z.B. mit dem Prinzip NIMBY (not in my backyard) und den Konflikten zwischen Erneuerbaren Energien und den Interessen anderer Sektoren, wie z.B. der Tourismuswirtschaft. Gemeinsam mit den Akteuren auf der Insel entwickeln wir Konzepte, um Zielkonflikte zu überwinden, sodass die regionale, regenerative Energieversorgung gestärkt wird.

Projekt-Details

  • Projektname: Baltic Sea2Land
  • Projektleitung: Ministry of Environmental Protection and Regional Development of Latvia
  • BEF Themenbereich: Wassermanagement und Meeresschutz, Energie und Klimawandel
  • Gefördert durch: Interreg Baltic Sea Region
  • Laufzeit: 01/2023 bis 05/2026
Interreg Baltic Sea Region - Logo

Weitere Projekte

KNOWING Climate

KNOWING Climate Es ist bekannt, dass die Ziele zur Eindämmung des Klimawandels erreicht werden müssen,…

Die Plastik-Diät(en) für Hamburg

Die Plastik-Diät(en) für Hamburg Mit den Social-Media-Kampagnen “Die Plastik-Diät(en) für Hamburg” möchte das BEF Team…

NUE-Stiftung/Bingo

NUE-Stiftung/Bingo Heiß, fettig, giftig: Gefährliche Chemikalien und Lebensmittelkontaktmaterialien Täglich nehmen wir über unsere Lebensmittel Stoffe…

JUTE

JUTE: Umweltbildung in Eimsbüttel Die Folgen unseres steigenden Konsums und der hohen CO2-Emissionen machen sich…
Menü